Logo Butzbach

Dorferneuerung Philippseck

Protokoll:

Arbeitsgruppe: Tourismus und Natur

Datum / Zeit / Ort:  16. Februar 2011 19:30 - 21:45 Uhr DGH Münster

Anwesende: 13 Bürgerinnen und Bürger, Gabriele von Laufenberg und Hannes Werner Busse vom Moderationsbüro pro regio

Themen und Ergebnisse Projekt: Protokoll des 1.Thementreffs

TOP 1: Begrüßung und Fragen

Begrüßung durch Gabriele von Laufenberg. Es wurde allgemein darauf hingewiesen, dass die bisherige Öffentlichkeitsarbeit nicht alle Beteiligten erreicht. Gerade die Termine aller Arbeitsgruppen müssen besser kommuniziert werden. Ansonsten keine allgemeinen Fragen.

TOP 2: Vorstellungsrunde, wichtige Themen

Die Teilnehmer stellten sich mit Ihren persönlichen Schwerpunkten vor. Als Themen u.a. wurden angesprochen:

AG: Soziales:

DGH Fauerbach v.d.H.
Treffpunkt als Mittelpunkt zur Begegnung
Ganztagskindergarten
Jugendliche: Jugendtreff am Sportplatz, Angebote im DGH
Barrierefreie öffentliche Einrichtungen
Nachfolge Arztpraxis
Sind Räume der ev. und kath. Kirche nutzbar für andere?

AG: Tourismus und Natur

Naherholung, Beschilderung der Wanderwege verbessern
Keltenansiedlung und Limes lässt sich vermarkten?
Wanderreitbetrieb, Zimmervermietung, Heuübernachtung als touristische Möglichkeiten
u.a.

TOP 3: SWOT

Die Ergebnisse der 1. Werkstatt wurden grob überprüft. Ergänzungen sind unter TOP 2 genannt worden. Überschneidungen wurden festgestellt. Z.B. Das Mobilfunknetz ist kein Thema für die Gruppe Soziales, sondern entspricht mehr dem Themengebiet Infrastruktur.

Grundsätzlich kann das Leitbild für die beiden Orte aus verschiedenen Teilen bestehen, in denen sich entweder die Ortsteile oder die Themengebiete wiederfinden. Innerhalb der nächsten Wochen wird jedoch angestrebt, einen gemeinsamen Nenner zu formulieren.

TOP 4: Wer sollte noch eingebunden werden?

Noch mehr Jugendliche

TOP 5: Entwicklungsziel / Leitbild
Die Dorferneuerung darf nicht ein Sammelsurium verschiedener voneinander unabhängiger Projekte sein, sondern verlangt nach einem formulierten Ziel für die Zukunft der beiden Gemeinden. Alle Tätigkeiten und Projekte sind dazu da, dieses Ziel, auch „Leitbild“ genannt, zu erreichen.

Das Philippseck aus der 1. Werkstatt wird in dieser Gruppe als gelungenes Element für ein Leitbild eingestuft. Wichtig ist den Anwesenden Teilnehmern der Arbeitsgruppen noch, dass die Begriffe „Aktiv“ und „Natur“ in das Leitbild einfließen. Aus diesen Ideen ergeben sich bislang folgende Varianten für das Leitbild:



Grundsätzlich kann das Leitbild für die beiden Orte aus verschiedenen Teilen bestehen, in denen sich entweder die Ortsteile oder die Themengebiete wiederfinden. Innerhalb der nächsten Wochen wird jedoch angestrebt, einen gemeinsamen Nenner zu formulieren.

TOP 6: Projektblatt

Anhand eines Beispiels wird ein Projektblatt gemeinsam ausgefüllt. Schwerpunkt derzeit sind die drei ersten Spalten aus der Vorlage:

1. Titel
2. Ziel im Rahmen der Dorferneuerung (inwiefern hilft das Projekt, um das
gemeinsame Ziel zu erreichen?)
3. kurze Beschreibung

Alles Weitere kann im Laufe der nächsten Zeit zusammengetragen und präzisiert werden.

Bis zum gemeinsamen AG Treffen, 2. Werkstatt am 28. März werden die AGs gebeten, ihre Ideen auf diese Weise zu beschreiben und dort dann vorzustellen.

Top 7: Arbeiten in den Arbeitsgruppen

Die beiden Arbeitsgruppen arbeiten für sich. Erste Projektideen werden formuliert. Darunter Ideen des DGH in Fauerbach.

Es wurden weitere Fragen zum Ablauf und zu den Finanzierungsmöglichkeiten besprochen und geklärt. Außerdem wurde die Frage diskutiert, inwiefern Projekte der AG Natur und Tourismus mit in die Dorferneuerung einbezogen werden können, oder ob andere Fördertöpfe in Anspruch genommen werden können.


Protokoll: G.v.Laufenberg 18. Feb. 2011


Stadt Butzbach: Otfried Herling Tel. 0 60 33 / 99 5-1 24 otfried.herling(at)stadt-butzbach.de
Claudia Koch, Gabriele von Laufenberg, Hannes Werner.Busse, pro regio AG, Tel. 069- 98 19 69 70
info(at)proregio-ag.de


Download des Dokumentes: Protokoll des 1.Thementreffs

Infobox

Homepage aktualisiert am 01.07.2019
Jetzt auch auf Smartphone nutzbar


!! Achtung Achtung !!
Der aktuelle Veranstaltungskalender 2019 ist online!


Es muss nicht immer GOOGLE sein.
Eine Deutsche Suchmaschine
mit dem Namen METAGER