Arbeitskreis Dorferneuerung PHILIPPSECK

Logo Philippseck

Sitzungsprotokoll:

Datum: 08.03.2012 - Zeit: 19:40 bis 21:35
Ort: DGH in MÜNSTER
Anwesende: (siehe extra Anwesenheitsliste)


Themen und Ergebnisse:


TOP 1: Auswertung und Zusammenfassung folgender Veranstaltungen:
- Bilanzierungstermin 18.01.12
- Stadtteilkonferenz in FA vom 23.01.12
- Ortsbeiratsitzung FA vom 01.02.12
- Sitzung Sprecher AKDE vom 10.02.12

Das Ergebnis des Bilanzierungstermin wurde vorgestellt. Dazu wurden Kopien verteilt. Die Punkte 1 und 10 des Bilanzierungstermin werden zusammengefasst unter Ortsbeiratsitzung FA vom 01.02.12 beschrieben.


Punkt 2 (Turnerplatz MÜNSTER und Außensanierung Altes Spritzenhaus): Hierzu wurde festgelegt, dass in einer öffentlichen Sitzung (Termin 19.04.12) die Bürger von MÜNSTER informiert werden. Absicht dabei ist es, Ideen für eine Umgestaltung zu sammeln. Diese Anregungen sollen dann an die Stadt BUTZBACH weitergeleitet werden um eine planerische Umsetzung zu prüfen. Auch sollte sich eine Arbeitsgruppe bilden, die das Projekt begleitet und prüft ob einzelne Maßnahmen in Eigeninitiative umgesetzt werden können. Diese Veranstaltung wird über e-mail Verteiler, Zeitung und Aushang angekündigt.


Punkt 3 (Vorplatz DGH, Backgasse MÜNSTER): Da hier die Stadt BUTZBACH intern Vorarbeit leistet wird erwartet, dass der AKDE in die Planungen einbezogen wird. Auch sollen die betroffenen Anwohner rechtzeitig über die Maßnahmen informiert werden, um ggf. eigene Vorstellungen einfließen zu lassen.


Punkt 4 (Spielplätze FAUERBACH und MÜNSTER): Auch hierbei wird erwartet, dass der AKDE von Anfang an in die Planungen einbezogen wird. Idealerweise bildet sich zu diesem Projekt eine ortsübergreifende Arbeitsgruppe.


Punkt 5 (Historische Beschilderung):
Hierzu sollen aus den Ortschaften „Wissensträger“ identifiziert werden, um Anzahl und Inhalt der Beschilderung festzulegen. Das Thema wird während der Veranstaltung am 19.04.12 für MÜNSTER angesprochen.


Punkt 6 (Machbarkeitsstudie Nahversorgung PHILIPPSECK):
Hierzu liegen dem AKDE keine neuen Informationen vor.


Punkt 7 (Platz AGGI FAUERBACH):
Die Planung soll 2012 beginnen, jedoch nicht vor dem AGGI-Fest. Verantwortlich dafür: Vorstand AGGI


Punkt 8 (Grünordnung und Gestaltung der Ortseingänge):
Hierzu sollten seitens der Stadt BUTZBACH und vom WETTERAUKREIS Möglichkeiten der Umgestaltung aufgezeigt werden um eine Verkehrsberuhigung zu erzielen und gleichzeitig dem Verkehrsrecht zu entsprechen. Ebenfalls sollen die betroffenen Anwohner rechtzeitig über die Maßnahmen informiert werden, um ggf. eigene Vorstellungen einfließen zu lassen.


Punkt 9 (Friedhof FAUERBACH):
Die Umgestaltung der Außenanlage soll einhergehen mit der Umgestaltung des Ortseinganges aus Richtung LANGENHAIN mit dem Ziel Kosten zu sparen. Da eine Urnenwand nicht förderfähig ist, wird der Antrag gestellt, Teile der förderfähigen Kosten in andere Projekte fließen zu lassen.


Verschiedenes:
Es wurde festgelegt, dass 2 Ansprechpartner benannt werden, da berufliche oder private Hinderungsgründe nicht gänzlich ausgeschlossen werden können.

Ansprechpartner Schwerpunkt FAUERBACH: Alfred Koch
Ansprechpartner Schwerpunkt MÜNSTER: Roland Langer

Die Stadtteilkonferenz vom 23.01.12 in FA hatte mit der Dorferneuerung keinen direkten Zusammenhang. Hier wurde jedoch der Doppelhaushalt 2012/13 (Entwurf) und die finanziell schwierige Situation der Stadt BUTZBACH erläutert.

In dem vorgenannten Doppelhaushalt ist weder ein Titel Dorferneuerung vorgesehen noch ein Einzelprojekt aufgeführt. Da jedoch bereits 2012 Planungen beginnen und 2013 Projekte umgesetzt werden sollen, soll auf anraten von Stadtrat Jung, über den Haupt- und Finanzausschuss nachgesteuert werden. Verantwortlich dafür: Walter Fehr.

Unmittelbar vor der Ortsbeiratsitzung FA am 01.02.12 wurde bereits intensiv mit verschiedenen Bürgern aus FA über das Dorfzentrum FA und die dazugehörende Machbarkeitsstudie diskutiert. Ebenso wurde dass von Alfred Koch verfasste Memorandum besprochen. Festgestellt wurde, dass bereits eine Vielzahl von Faktoren, die in eine Machbarkeitsstudie gehören, aus früheren Erhebungen bekannt sind und nur aktualisiert werden müssen. Hierzu wird sich eine Arbeitsgruppe bilden.


TOP 2: Wahl eines Schriftführer/Schriftführerin
Von den Anwesenden war keiner bereit das Amt zu übernehmen, der Tagesordnungspunkt wird bei der nächsten gemeinsamen Sitzung des AKDE erneut aufgenommen.


TOP 3: Internetauftritt des AKDE
Christoph Müller führte aus, dass mehrere ähnliche Seiten Dorferneuerung PHILIPPSECK bestehen. Als offizielle Homepage wurde http://dorferneuerung.butzbach-muenster.de/ oder www.butzbach-muenster.de festgelegt. Verlinkungen zu der Seite Ortsbeirat FAUERBACH oder AGGI sollen folgen. Seitens der Stadt BUTZBACH sollte geprüft werden, ob von deren Homepage eine Verlinkung eingerichtet werden kann.

Über die Homepage sollen aktuelle Informationen aufrufbar sein, aber auch der Gesamtprozess Dorferneuerung aufgeführt werden. Inwieweit Namen und Adressen aufgeführt werden, wird in einer nächsten Sitzung der Sprecher/Sprecherin geklärt.


TOP 4: Terminierung von Folgeveranstaltungen
Die nächste Veranstaltung ist am 19.04.12 in MÜNSTER (siehe oben) Terminierung für FAUERBACH folgt.


TOP 5: Verschiedenes
Der e-mail Verteiler wurde nochmals aktualisiert.
Der vorgestellte Briefkopf wurde akzeptiert, und wird noch mit der elektronischen Erreichbarkeit (Homepage) vervollständigt.

gez. Roland Langer

Infobox

Homepage aktualisiert am 07.09.2019
Jetzt auch auf Smartphone nutzbar


!! Achtung Achtung !!
Der aktuelle Veranstaltungskalender 2019 ist online!


Es muss nicht immer GOOGLE sein.
Eine Deutsche Suchmaschine
mit dem Namen METAGER